Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 662

Wakwere, die Bevölkerung der im Küstengebiet Deutsch- Ostafrikas, im Hinterland von Bagamojo auf dem linken Kinganiufer gelegenen Landschaft Ukwere. Sie stehen den Wasigua, Wakami und Waluguru (s.d. betr. Art.) nahe, sind fleißige Ackerbauer, haben aber ihre zylindrischen Kegeldachhütten unter dem langjährigen Druck der unzähligen Karawanen, die von und nach Bagamojo ihr Land durchzogen, in den dichten Buschinseln der Steppe versteckt, so daß nur ein enger, tunnelartiger, leicht zu versperrender Weg ins Dorf hineinführt.

Literatur: Bornhardt, Zur Oberflächengestaltung und Geologie Deutsch-Ostafrikas. Berl. 1900. - Stuhlmann, Mit Emin Pascha im Herz von Afrika. Berl. 1894.

Weule.