Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 660

Wakimbu, Wakimbo, Wakjimbu, zu der Wanjamwesigruppe (s.d.) gehörige Bantuvölkerschaft im Süden des Zentralplateaus von Deutsch- Ostafrika, auf dem Hochland in dem Winkel zwischen Ruahagraben und Rukwasee in Deutsch- Ostafrika. Im Norden reichen die W. bis zur großen Karawanenstraße und gar bis Ussuri in Iramba hinauf. Im Süden sind sie mit Wahehe (s.d.) und Wassangu (s.d.), im Norden mit Wagogo (s.d.) vermischt Wohnweise ist die Tembe (s.d.). Im Ackerbau kennt man Künstliche Bewässerung. Im übrigen gleicht die Kultur etwa der der Wanjamwesi.

Literatur: Prince, Stadlbaur und Kielmannsegg, Mitt. a. d. d. Schutzgeb. 1898.

Weule.