Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 659

Wakara, die Bewohner der im Südosten des Victoria Njansa gelegenen Insel Ukara. Die W. galten eine Zeitlang für Zwerge; heute sind sie als ein Zweig, der Waschaschi (s.d.) erkannt, denen Wakerewe zugemischt sind. Sie gelten als sehr kriegerisch, bauen Sorghum und Erdnüsse; daneben aber ziehen sie auch Bäume, mit deren Laub sie ihr Vieh füttern.

Literatur: Graf Schweinitz, In Deutsch-Ostafrika in Krieg und Frieden. Berl. 1895. - O. Baumann, Durch Massailand zur Nilquelle. Berl. 1894.

Weule.