Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 657

Wahumba, Wahumpa, bei den Wanjamwesi (s.d.) und anderen Völkern in Deutsch-Ostafrika der Name für das Übergangsvolk zwischen den Massai (s.d.) und Wagogo (s.d.) im nördlichen Ugogo. Bis zu, der großen Viehsterbe am Beginn der 90er Jahre reine Rinderzüchter wie die Massai, haben sie sich nachher der Kleinviehzucht (Ziegen) und zuletzt dem Feldbau zugewandt. Den Karawanen haben die W. last ebenso zugesetzt wie die Wagogo.

Weule.