Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 651

Waffen der Schutz- und Polizeitruppen (s.a. Bewaffnung). 1. Handfeuerwaffen. Die Ausrüstung der Schutz- und Polizeitruppen mit Handfeuerwaffen ist der Bewaffnung und militärischen Tüchtigkeit unserer Gegner in den einzelnen Schutzgebieten angepaßt. - In Deutsch - Südwestafrika, dessen Eingeborene mit modernen Hinterladern versehen und als Scharfschützen bekannt sind, führt die Schutztruppe (Offiziere und Mannschaften) sowie die Landespolizei das für die dortigen Verhältnisse abgeänderte Armeegewehr als "Schutztruppengewehr 98" (s. Munition 4). - In Deutsch-Ostafrika sind die Europäer mit unseren modernen Magazingewehren für S- Munition ausgerüstet, während die farbige Schutz- und Polizeitruppe die verbesserte Mauerbüchse 71 führt; allmähliche Umbewaffnung mit moderner Schußwaffe "S" ist indes im Gange. In Kamerun haben Europäer und Farbige der Schutz- und Polizeitruppe den Karabiner 98 (Armeemodell für S- Munition), ausgenommen die schon länger mit Schutztruppengewehren 98 (s.o.) ausgerüsteten zwei Kompagnien des Islamgebietes, bei denen jedoch allmählicher Ersatz durch Karabiner 98 vorgesehen ist (s. Gefecht a, Beispiel). - Die Polizeitruppe in Deutsch-Neuguinea hat zum Teil moderne Mehrlader für S- Munition, zum Teil ältere Schußwaffen, die allerdings in absehbarer Zeit durch moderne ersetzt werden. Die Farbigen der Polizeitruppe in Togo und Samoa führen Gewehre 71 und zwar Gewehre, Büchsen und Karabiner; die Europäer meist ein modernes Magazingewehr. - Für den Nahkampf sind zurzeit noch verschiedene Systeme (Armeerevolver, Browning-, Webley - Scott -, Roth - Sauer - Pistole u.a.) im Gebrauch; für Neubeschaffungen ist ausschließlich die Armeepistole vorgesehen. Feuerwaffen für den Nahkampf werden an farbige Mannschaften in der Regel nicht verabfolgt. - 2. Blanke Waffen. Die in den Schutzgebieten gebräuchlichen blanken W. sind in erster Linie zum Aufpflanzen auf die Handfeuerwaffen und für den technischen Dienst, als Handwaffe zur Selbstverteidigung erst in zweiter Linie bestimmt. Bewährt hat sich bislang durch seine Handlichkeit besonders das kurze Seitengewehr, und zwar in Stahlscheide, da die Lederscheiden allzusehr unter dem Tropenklima leiden. Sämtliche Dienstgrade mit dem Offizierseitengewehr (einschl. Offiziere) führen auf Expeditionen gleichfalls das kurze Seitengewehr.

Zimmermann.