Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 581

Uranpecherz (UPb2)3 U2 O12 bildet reguläre, schwarze bzw. dunkle Kristalle von hohem spez. Gew., die oft eine Verwitterungsrinde von Rutherfordin zeigen; es ist wichtig als Muttermineral des Radiums und findet sich in Deutsch-Ostafrika in den Ulugurubergen und bei Morogoro auf den großen Glimmerpegmatitgängen zwischen den Glimmertafeln, öfter in Kristallen, die die Größe einer Trägerlast erreichen. Die Kristalle sind derart mit dem Glimmer verwachsen, daß eine Achse senk recht auf der Glimmerspaltfläche steht. U. wird nur gelegentlich als Nebenprodukt gewonnen, 70 - 80 kg pro Jahr, im Werte von 30 M pro kg.

Gagel.