Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 574

Ungruimi oder Ungroimi, Landschaft in Deutsch-Ostafrika, die zu Uschaschi (s.d.) gerechnet werden kann, nordwärts bis zum Marafluß (s.d.) reicht. U. liegt nw. von Ikoma (s.d.). Bei Kitengera und bei Kangeri in U. wurden Goldvorkommen gefunden, die wirtschaftlich nicht aussichtslos zu sein scheinen.

Uhlig.