Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 454

Tamul, Fluß im östlichen Süd - Neumecklenburg im Bismarckarchipel (Deutsch-Neuguinea), fließt durch Jungtertiär mit bis 2 m mächtigen, aber nicht abbaubaren Braunkohlenbänken.