Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 409

Stevenson Road ist die Straße, die auf britischem Boden vom Tanganjika zum Njassa führt, also eine Verlängerung des Schire-Sambesiweges (s.d.) ist. Sie beginnt an ersterem See in Kasakalawe, geht über Kituta, das an dem anderen Südzipfel des Tanganjika liegt, ganz steil hinauf nach Abercorn, das in 1725 m Mh. gelegen, einer der wichtigsten Orte des nö. Rhodesia ist. Weiterhin verläuft die Straße auf ziemlich bequemem Gelände über Fife und Fort Hill, dann den kleinen Fluß Lufira, kreuzend nach Karonga am Njassa. Das Ende, vom Lufira an, ist wieder sehr schwer passierbar, so daß die 378 km lange Straße, die 3 Mill. M gekostet hat, vorläufig von nirgendher recht zugänglich ist.

Literatur: P. Fuchs (und J. Booth), Die wirtschaftliche Erkundung einer ostafrik. Südbahn, Berl. 1905.

Uhlig.