Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 386

Spinner oder Bombyciden, Gruppe von Schmetterlingen, die sich meist durch flach dachförmig dem Körper aufliegende, ziemlich breite Flügel auszeichnen. Sie Fliegen während der Dunkelheit; die dickleibigen Weibchen weniger als die mit Kammfühlern als Geruchsorgan ausgestatteten Männchen. Die Raupen vieler Arten sind dicht behaart. Die Haare können, wenn sie in zarte Haut eindringen, Entzündungen veranlassen. S. kommen überall in unsern Kolonien vor.

Dahl.