Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band III, S. 65

Pidginenglisch. Man versteht unter P. eine Sprache, die im wesentlichen aus englischen Vokabeln besteht, die sich aber im Satzbau an die Regeln der Eingeborenensprache anschließt. Sie ist deshalb natürlich in den verschiedenen Ländern verschieden. In Ober- und Niederguinea ist sie Handelssprache und diente bisher in Kamerun sogar dem Verkehr der deutschen Beamten mit den Eingeborenen und der Eingeborenen verschiedener Stämme unter sich. Ähnlich liegt es in China und der Südsee.

Literatur: G. Friederici, Pidgin - Englisch in Deutsch-Neuguinea. Koloniale Rundschau 1911, Heft 2, 92 - 106. - P. Grade, Das Negerenglisch an der Westküste von Afrika. Anglia, Zeitschr. für engl. Philologie. Bd. XV, 2. - G. v. Hagen, Kurzes Handbuch für Negerenglisch an der Westküste Afrikas unter besonderer Berücksichtigung von Kamerun. Berl. 1908.

Meinhof.