Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 684

Oróluk-Lagune, Oraluk-Lagune, auch Larkins, Meaburn oder La Bordelaise genannt, Atoll der Ostkarolinen (Deutsch-Neuguinea) zwischen 7° 23'-39' n. Br. und 155° 15'- 35' ö. L. mit der bewohnten Insel San Augustin, 1905 durch einen Taifun schwer geschädigt. O. wurde wohl 1826 von Saliz entdeckt.