Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 670

Obstfuchs, Nyctereutes, Gattung hundeartiger Säugetiere; kleine, dicht behaarte, kurzohrige, mit ziemlich kurzem, buschigen Schwanze versehene und spitzköpfige Hunde, die sehr breitrückig sind und etwas an den Dachs erinnern. Sie leben in Japan und China und kommen auch in Kiautschou wahrscheinlich vor. Im Handel spielen sie eine große Rolle und werden als Pelzfutter sehr geschätzt. Die Haare verarbeitet man zu Pinseln.

Matschie.