Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 621

Nauchas, Platz im Groß-Namalande in Deutsch-Südwestafrika, südl. von Hoornkrans. Der Platz, in dessen Umgebung sehr gute Weide und reichlich Wasser vorhanden ist, gehörte zu den von der sog. Pferdesterbe (s.d.) freien Plätzen und wurde deshalb 1895 als Gestüt und Pferdedepot der Regierung eingerichtet. Augenblicklich ist N. das Hauptgestüt des Schutzgebiets (s.a. Pferdezucht u. Tafel 164). In dem Ort befindet sich eine Poststation.

Dove.