Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 526

Matschemba, ein tatkräftiger Mjao, der sich in den 1870er Jahren zum Beherrscher des Makondeplateaus aufwarf und von dort aus mit seinen zusammengelaufenen Banden den ganzen Südosten Deutsch-Ostafrikas tyrannisierte. 1899 mußte er vor der deutschen Schutztruppe auf das benachbarte portugiesische Gebiet flüchten, wo er nach weiteren oftmaligen Einfällen auf deutsches Gebiet 1908 gestorben ist.

Literatur: Ewerbeck, Über einen Besuch bei Machemba. KolBl. 1896. - Ders., Der Machemba-Aufstand. KolBl. 1899.

Weule.