Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 443

Läuse oder Pediculiden nennt man parasitisch auf Säugetieren und dem Menschen lebende flügellose Insekten mit unvollkommener Verwandlung. Beim Menschen kommen drei Arten vor: Die Kopflaus, Pediculus capitis, lebt zwischen den Kopfhaaren, die Kleiderlaus, P. vestimenti, kommt an nackten Körperteilen und in der Kleidung vor, die Filzlaus, Phthirius pubis, kommt an Körperstellen mit flachen, gekrümmten Haaren vor. Wohl alle drei Arten sind dauernd oder gelegentlich in unseren Kolonien vorhanden.

Dahl.