Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 407

Kwale ist der Name zweier Inseln an der Küste von Deutsch-Ostafrika. - K. 1. liegt unter 4 1/2° s. Br., ist etwa 4 qkm groß, besteht aus gehobenem Riffkalk. Wegen seiner Ruinen vgl. Kilwa-Kissiwani. - K. 2. liegt n. von Tanga (s.d.), ist 6 qkm groß, ganz mit Mangroven (s.d.) bewachsen.