Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 373

Krapf, Johann Ludwig, Missionar, Dr. phil., geb. 11. Febr. 1810 zu Derendingen (Württ.), gest. 26. Nov. 1881 zu Kornthal (Württ.). K. missionierte zunächst in Ägypten und Abessinien; 1843 siedelte er nach Ostafrika über und gründete die Missionsstation Rabai (bei Mombasa), von wo aus er bei seinen Reisen (1848/52) wichtige Entdeckungen, darunter die Schneeberge-Kilimandscharo (1848) und Kenia, machte. Schriften: Reisen in Ostafrika in den Jahren 1837/55, Kornthal 1858.