Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 316

Kohler, Josef, Universitätsprofessor, geb. 9. März 1849. Wurde Amtsrichter in Mannheim 1874, bald darauf Kreisgerichtsrat daselbst, sodann im Jahre 1878 Professor in Würzburg und 1888 in Berlin. K. war für Kolonialbestrebungen insbesondere tätig durch die Forschungen über die Rechte der Naturvölker, welche in verschiedenen Schriften, vor allem aber in der "Zeitschrift für vergleichende Rechtswissenschaft" niedergelegt sind. Er verfaßte auch einen Fragebogen für die Erforschung der Rechte unserer Kolonialvölker durch die Kolonialbeamten.