Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 230

Kapitäne, aus dem britischen Südafrika stammende Benennung der Häuptlinge in Deutsch-Südwestafrika. Diese selbst legten sich oft diesen Titel bei. So bezeichnete sich Hendrik Witboi (s.d.) nicht selten als "Großkapitän" von Namaland. Auch den Offizieren der Truppe gegenüber wurde von den Eingeborenen in früherer Zeit öfters die Anrede als K. zuteil.

Dove.