Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 82

Hukwefeld, das Gebiet Deutsch-Südwestafrikas, das, innerhalb des Caprivizipfels (s.d.) gelegen, vom Okawango im Westen bis zu den flachen Niederungen des Linjantibeckens im Osten reicht. Zwischen 1100 und 1200 m hoch gelegen, beherbergt es neben Angehörigen der Sambesineger auch den als Hukwe bezeichneten Stamm der Ngamibuschmänner, nach dem das Gebiet seinen Namen erhalten hat.

Literatur: F. Seiner, Ergebnisse einer Bereisung des Gebiets zwischen Okawango und Sambesi, Mitt. a. d. d. Schutzgeb. 1909.

Dove.