Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 639

Flatterhörnchen, Gruppe von Eichhörnchen, welche an den Körperseiten eine Flatterhaut haben. Die Gattung Sciuropterus kommt möglicherweise in Kiautschou vor. Als F. werden auch die afrikanischen Stachelschwanzhörnchen bezeichnet, Anomaluridae, welche aber in ihrem Körperbau den Siebenschläfern ähnlich sind. Sie haben große, dachziegelförmig angeordnete, spitze Hornschuppen unter der Schwanzwurzel. In den zur Küste abwässernden Gebieten von Deutsch-Ostafrika, in Togo und den Urwaldgebieten von Kamerun sind sie vorhanden, in Kamerun durch ein halbes Dutzend verschiedener Arten, aus Deutsch - Ostafrika ist vorläufig nur eine einzige bekannt.

Matschie.