Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 66

Apostolische Präfekten, der Weihe nach einfache Priester, aber mit bischöflicher Gewalt oder Jurisdiktion, die an der Spitze einer apostolischen Präfektur stehen, wie das erste Stadium eines organisierten katholischen Missionsbezirks genannt wird (s. Mission 3). Sie werden von der Propaganda (s.d.) ernannt und enthoben, gewöhnlich aus dem Schoß der im betreffenden Gebiet tätigen Genossenschaft und unter Verständigung mit deren Obern. S. a. Apostolische Vikare.

Schmidlin.