Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band II, S. 480

Majita, Halbinsel an der SO-Küste des Victoriasees in Deutsch-Ostafrika, gegenüber der Insel Ukara. An ihrer Basis liegt der Njahengele-Berg, an dem neuerdings Goldvorkommen, nur 6 km vom Seeufer entfernt, festgestellt wurden (vgl. Ikoma).